211011 Lernpaten

Kindgerechtes Fordern und Fördern sowie den sozial-emotionalen Bedürfnissen Raum zu geben, ist gerade nach den vergangenen und durch Corona geprägten Schuljahren eines der großen Anliegen und Ziele an der Grundschule Bernau.

Passend zum diesjährigen Jahresmotto „Bleib´ am Ball!“ nehmen sich bereits im 9. Jahr 10 ehrenamtlich arbeitende Lernpatinnen und -paten Kindern der Klassen 1-4 an. In Gruppen oder in Einzelbetreuung kümmern sie sich regelmäßig ein- bis mehrmals in der Woche um Kinder; betreuen diese bei den Hausaufgaben, unterstützen in Mathematik und Deutsch oder bei der Arbeitsorganisation, spielen mit den Schülern, lesen vor, unternehmen kleinere Erkundungstouren, hören ihnen zu und bringen Zeit für sie mit. Die Inhalte dieser Stunden erfolgen in enger Kooperation mit den Klassenlehrerinnen.

Lernpatenstunden sind Stunden nicht nur für den Kopf, sondern auch für das Herz; sowohl Schüler wie auch Lernpate profitieren nach eigener Aussage sehr von diesen Treffen und freuen sich auf gelingende Begegnungen im Schuljahr 21-22. Ein herzliches Dankeschön geht in diesem Zusammenhang auch an die Kranken- und Bürgerhilfe, welche die Schule schon seit Jahren bei der Suche nach Paten unterstützt.

„Die Grundschule Bernau ist zu einem Ort der Begegnung nicht nur von Lehrern, Eltern und Schülern geworden. Ein solch umfangreiches und über die Jahre gewachsenes Unterstützungsangebot zeugt von großem Engagement aller Beteiligten und kommt unseren Schulkindern unmittelbar zugute.“, freut sich Rektorin Petra Henz. Nach einem ersten Arbeitstreffen aller Beteiligten, bei dem alle das Wiedersehen sehr begrüßten, geht es ab Mitte Oktober los.

Über den gemeinsamen Einsatz freuen sich alle Lernpaten des Schuljahres 21-22 mit der Schulleitung.