220407 Ostern 2b 1

Für die Schüler der ersten und zweiten Klassen der Grundschule Bernau war die Überraschung groß, als am Donnerstag vor den Ferien plötzlich die Telefone ihrer Lehrerinnen klingelten. Am Apparat war nämlich der Osterhase, der erzählte, er habe eine Überraschung für sie.

Nachdem zur Einstimmung auf Ostern schon gemeinsam Ostergras gepflanzt wurde, schlichen die Kinder nun ganze leise durch das Schulhaus, um den Osterhasen nicht zu verscheuchen. Gesucht wurden die eigens im Fach Werken und Gestalten herge-stellten Osternester aus buntem Tonpapier, die der Osterhase zuvor liebevoll befüllt und versteckt hatte. Mit vollem Körpereinsatz, einer ordentlichen Portion Aufregung und viel Freude spähten die Kinder in alle Ecken und Verstecke.

Wer sein Nest nicht so schnell entdecken konnte, bekam beim Suchen Unterstützung von den Klassenkameraden. Nach erfolgreicher Suche begutachteten die Erst- und Zweitklässler die Inhalte ihrer Nester erst einmal ganz genau. Neben kleinen Deko-Möhrchen und Schokolade konnten auch die niedlichen Häschen-Servietten für gro-ße Begeisterung sorgen.

Bei der Osterüberraschung der Viertklässler am nächsten Tag war der Osterhase in diesem Jahr wohl etwas im Stress. Nur so lässt sich erklären, dass er das einzigartige, goldene Ei verloren hatte! Zu seinem Glück passierte das in der Grundschule Bernau. Denn die aufgeweckten Viertklässler nahmen sofort hilfsbereit die Lesespur auf, ließen sich durch Hinweise und Tipps führen und folgten so der Fährte des verlorenen Eis. Ob analog auf Hinweiszetteln oder digital mit dem iPad - die Hinweise waren an vielen Orten zu finden. Nur, wer genau las, konnte das Ziel erreichen, manch einer musste auch zu einer Zwischenstation zurück.

Doch nach einer spannenden und lustigen Jagd gelang es allen, der Spur zu folgen und so auch zu dem goldenen Ei zu finden. Als Dank hatte der Osterhase ein kleines Osternest versteckt. Die erfolgreichen Spurensucher ließen es sich nicht nehmen, sich reichlich bei dieser Belohnung zu bedienen.

Günstig traf es sich da, dass sich Klaus Schröter auch vor diesen Ferien Zeit nahm, um den Schülern der 4. Klassen wieder vorzulesen. Gebannt lauschten sie dem Vortrag des letzten Teils des „Fliegenden Klassenzimmers“. Am Schluss musste der fleißige Lernpate der Grundschule Bernau fest versprechen, auch vor den Pfingstferien die Viertklässler erneut zu besuchen und die inzwischen fest etablierte Tradition des Vorlesens weiterzuführen.

Die Grundschule Bernau bedankt sich von Herzen bei Herrn Schröter für sein unermüdliches Engagement und beim Elternbeirat der Schule, der mit seiner eifrigen Beteiligung am Osterbasar und seiner Unterstützung so Vieles erst möglich macht!

220407 Ostern 2b 2
220407 Ostern 2b 3
220407 Ostern 4b 01 web
220407 Ostern 4b 02 web
220407 Ostern 4b 03 web
220407 Ostern 4b 04 web