220527 Rette IMG 5623

Anders als viele von uns denken, passiert ein Notfall nur selten auf einsamen Landstraßen oder fernab der Zivilisation. Häufig ist Erste Hilfe dort nötig, wo Menschen zusammenkommen: zu Hause, auf dem Weg zur Arbeit, am Arbeitsplatz, in der Schule.

Sportunterricht - Outdoorgeräte auf dem Pausenhof – Schwimmunterricht – Ausflüge - Treppenstufen im Schulhaus

Kinder sitzen in der Schule nicht nur im Unterricht: Sport, Bewegung und Erfahrungen außerhalb des Klassenzimmers zu sammeln sind im Schulalltag Tagesthema. Lehrkräfte sind in der Regel medizinische Laien: In einer Notsituation zu erkennen, was auf alle Fälle erforderlich ist und was lediglich zumutbar, bedarf entsprechender Erfahrung und Weiter-bildung. Der Dienstherr appelliert zwar an die Schulen, Erste-Hilfe-Kurse anzubieten, es gibt aber keine Vorschrift, die besagt, dass die Rettungsfähigkeit regelmäßig aufzufrischen ist. Deshalb bietet die Grundschule Bernau in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Prien regelmäßig Personalschulungen an. Umso toller, dass an einem Samstagnachmittag im Juni auch alle Kolleginnen an dem Ganztageskurs in Prien teilnahmen.

Verbände, stabile Seitenlage, Wiederbelebung …

Könnten Sie es noch?

Diese Inhalte wurden wie die Jahre zuvor auch vom ehemaligen Schülervater Harry Loferer, langjährig tätig im Rettungsdienst und als Ausbilder, verständlich, kurzweilig und praktisch aufbereitet, so dass jede Lehrerin an der Kollegin oder am Objekt üben konnte und musste.

Da es einerseits lebensrettend sein kann, einem Mitmenschen zu helfen, andererseits auch ein gutes Gefühl ist, die Kompetenz zu besitzen, 1. Hilfe leisten zu können bzw. Hilfe geleistet zu haben, lernen auch die Viertklassler im Rahmen der Alltagskompetenzwoche bei Fachleuten von den Johannitern die wichtigsten Grundzüge in 1. Hilfe.

… und, wie lange ist Ihr 1. Hilfe Kurs her? Könnten Sie Ihrem Kind wichtige Erstmaßnahmen geben?

  • 220527 Rette IMG 5618
  • 220527 Rette IMG 5629
  • 220527 Rette IMG 5631